Projekte

Branchenerfahrung

  • Nationale und internationale Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung, Industrie
    wie Maschinenbau, Hightech Elektronik, Kosmetik, Ernährung, Brauerei, Kartonagenherstellung, Gartenmöbel, Verlag, Fotovoltaikanlagen
  • Handwerksfirmen
  • Dienstleistungen und Handel
    wie Bücherhandel, Im- und Export, Werbeagentur, Bauträger, Ingenieurbüro, Autohaus, Theologen, Direktzusteller, Transportwesen, Vermögensverwaltungen (Immobilien-, Geld- und Schlösserverwaltungen), Rechtsanwalt, Notar, Reisebüro, Restaurant, Musikband, Gesundheitswesen (Podologie, Ärzte, Physiotherapeut, Krankenhaus), Designer, Getränkehändler, Finanzdienstleister, B2B-Online-Shops
  • öffentliche Einrichtungen
    wie Vereine & Museen, wirtschaftliche Geschäftsbetriebe von Landkreisen, Kommunen und Parteien
  • Land- und Forstwirtschaft
    wie Forstverwaltung, Holzrückebetrieb, Garten- und Landschaftsbau, Gärtnerei und Pensionspferdehaltung

Projekterfahrung

Seit 2005 laufende Mandate (in Zusammenarbeit mit dem seit 1994 erfolgreich bestehenden Steuerberaterverbund in den oben genannten Branchen. In Zusammenarbeit mit Steuerberater und Wirtschaftsprüfer)

  • laufende Buchhaltung
  • Jahresabschlusserstellung
  • Wirtschaftsprüfung
  • sonstige Beratung/Schulung (wie Controlling, Kostenrechnung)
  • Analyse und Optimierung der Bilanzen der verschiedenen Kunden
  • Steueroptimierung

Seit 2005 geförderte Projekte

  • Runder-Tisch sowie Turn-Around-Beratung (hier Gerüstbaufirma, Handel, Heim- und Handwerk, freiberufliche Praxen gefördert über die KFW und LFA; Gaststätten).
  • Vorgründungs- und Nachfolgecoaching
    (hier landwirtschaftlicher Betrieb über IHK; Kunststoffverarbeitung)
  • Existensgründungsberatung, Firmenverkäufe
    (hier Handwerk, freiberufliche Praxen, Büros)

Profil zum Download

Interimsprojekte

  • Finanzdienstleister AG

    (40 Mio. Umsatz; 950 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung in der Buchhaltung und in der Jahresabschlusserstellung mit SAP FI. Optimierung des Rechnungswesenablaufs.
  • Netzwerkdienstleister AG

    (950 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung in der Buchhaltung mit Optimierungsvorschlägen für den Rechnungswesenablauf in Datev.
  • Metallveredelung

    (7 Mio. Umsatz; 80 Mitarbeiter) ERP-Audit mit Konzepterstellung und Maßnahmenplan zur Einführung des digitalen Belegwesens und Verbesserung des Verwaltungsablaufs.
  • Rechtsanwaltssozietät

    (12 Mitarbeiter; 3 Anwälte) Abstimmung der Aktenkontenbuchhaltung mit der Finanzbuchhaltung. Abwicklungsbuchhaltung mit der Rechtsanwaltssoftware-Micro.
  • Maschinenbau

    (15 Mio. Umsatz; 120 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Einführung des digitalen Belegwesens. 50% Einsparung mit Verwaltungseinführung umgesetzt. Übernahme des internen Rechnungswesens, Controllings und Lohnerstellung sowie die Jahresabschlusserstellung mit Microsoft Navision. Korrespondenz mit dem Wirtschaftsprüfer. Steuerberechnungen für zwei Unternehmen erstellt.
  • Catering/Lieferservice/Bistro /Kantinenbetrieb

    (Auftrag über Wirtschaftsprüferkanzlei/Insolvenzanwalt) Gastgewerbe. Sanierung im Rahmen eines fortgeführten Sanierungsplans
  • Finanzdienstleister AG

    (215 Mio. Umsatz; 1.400 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung in der Buchhaltung und in der Jahresabschlusserstellung mit SAP Fl. Versäumnisse beim SAP-Customizing (9/2011) wurden ermittelt, aufgearbeitet und mit dem Systemhaus behoben. Korrespondenz mit Wirtschaftsprüfer. Unterstützung in der Buchhaltung. Steuerberechnungen für mehrere Tochtergesellschaften erstellt.
  • Landwirtschaft AG

    (24.000ha) Vorschläge zur Optimierung der Geschäftszahlen mit Berichterstellung.  
  • Steuerkanzlei

    (11 Mitarbeiter) Durch Wegfall eines Gesellschafters (Steuerberater) übernahm ich stellvertretend diese Arbeiten bis zum Einsatz und der Einweisung des neuen Geschäftsführers (Stb./WP). Der Arbeitsbereich umfasste im Wesentlichen die Steuerberatertypischen Arbeiten wie Buchhaltung / Steuererklärungen / Jahresabschlusserstellung / Mandantenbetreuung / Steuergestaltungen. Der Mandantenbereich erstreckte sich über alle Branchen (Industrie / Handwerk / Dienstleistung / Vermögensverwaltung bis hin zur öffentlichen Einrichtung und Vereinen). Die Kanzlei arbeitet mit modernsten Datev-Anwendungen.
  • Kaffeehäuser

    Gastgewerbe (1,1 Mio. Euro Umsatz, 50 Mitarbeiter) Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und stetiges Reporting, um einen großen Umbau neu zu finanzieren. Aufbau und Einführung einer Kalkulationsgrundlage. Diverse Einsparungen konnten bei den Kosten durch neue Rahmenverträge erreicht werden.
  • Landwirtschaft und Züchtung

    Existenzgründung aus dem Ausland heraus. Interim im Finanz- und Rechnungswesen*. Unterstützung in der Buchhaltung. Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und Förderinstitut.
  • Maschinenbau

    (5 Mio. Euro Umsatz; 45 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung in der Buchhaltung. Die Buchhaltung wurde durch personellen Ausfall für 4 Monate in Datev nachgebucht und schlanker organisiert.
  • Reederei

    (Investitionsvolumen 156 Mio. Euro) Interim für eine Wirtschaft- und Steuerprüfung. Prüfung mehrerer Jahresabschlüsse für ein amerikanisches Beteiligungsunternehmen.
  • Kunststoffindustrie

    (2 Mio. Euro Umsatz; 25 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung im kaufmännischen Bereich. Der kaufmännische Bereich wies aufgrund fehlenden Know-how erhebliche Lücken auf und wurde neu organisiert. Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und stetiges Reporting, um bestehende Darlehen umzuschulden. Aufbau und Einführung einer Vollkostenkalkulation. Diverse Einsparungen bei den Kosten konnten durch neue Rahmenverträge erreicht werden. Aufbau des Marketings.
  • Medien/Entertainment

    Verlag (1,9 Mio. Euro Umsatz; 17 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung im kaufmännischen Bereich. Zügige Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und stetiges Reporting zur Umschuldung bestehender Darlehen. Einführung einer Vollkostenkalkulation auf die bestehende Branchensoftware. Ausbau des Marketings bis hin zum besseren Produktangebot mit Hilfe einer neuen Druckmaschine.
  • Autohaus

    (5,5 Mio. Euro Umsatz; 20 Mitarbeiter) Unterstützung im kaufmännischen Bereich. Der kaufmännische Bereich wies aufgrund fehlenden Know-how erhebliche Lücken auf und wurde mit einer neuen Fachkraft besser organisiert. Die Buchhaltungsfehler aus der Vergangenheit wurden aufgearbeitet und Mitarbeiter eingeschult. Der Jahresabschluss sowie das Buchhaltungsprogramm Microsoft Navision mussten neu aufgesetzt werden. Laufende Assistierung der Buchführung.
  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie

    Bio-Feinkost (6,3 Mio. Euro Umsatz; 35 Mitarbeiter). Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung im kaufmännischen Bereich. Die externe Buchhaltung wies erhebliche Mängel auf und wurde wieder ins Unternehmen zurückgeführt. Die Jahresbuchhaltung wurde nachträglich in die eigene Software(GSD) eingepflegt und für die Zukunft mit einer Mitarbeiterin neu organisiert.
  • Verlag

    (1,9 Mio. Euro Umsatz; 17 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Unterstützung im kaufmännischen Bereich. Zügige Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und stetiges Reporting zur Umschuldung bestehender Darlehen. Einführung einer Vollkostenkalkulation auf die bestehende Branchensoftware. Ausbau des Marketings bis hin zum besseren Produktangebot mit Hilfe einer neuen Druckmaschine.
  • Baugewerbe

    (1,5 Mio. Euro Umsatz; 18 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Der kaufmännische Bereich war wg. mangelndem Know-how und äußerst angespannter Finanzsituation beinahe zusammengebrochen. Zügige Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und stetiges Reporting. Restrukturierung und konsequente Ausrichtung auf wirtschaftliches Handeln. Assistierung der laufenden Buchhaltung und Einschulung der Mitarbeiter. Implementierung der nächsten Generation der Software Microsoft Navision.
  • Ausbau/Bauhilfsgewerbe

    (6 Mio. Euro Umsatz; rd.75 Mitarbeiter) Statusbetrachtung und Fortführungsprognose. Aufbereitung der betriebswirtschaftlichen Zahlen. Erarbeitung eines Fortführungsberichtes bis hin zum Unternehmensverkauf.
  • Renovierungsfachschreinerei

    (800 tEuro Umsatz; 10 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Der kaufmännische Bereich war wg. Beraterwechsel und mangelnder Liquidität beinahe zusammen- gebrochen. Zügige Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und stetiges Reporting. Stetiger Ausbau des Marketings bis hin zur Netzwerkgründung zwischen Handwerksfirmen in Oberfranken. Einführung einer Vollkostenkalkulation. Assistierung der laufenden Buchhaltung mit Schulung einer Mitarbeiterin.
  • Ernährungsgewerbe

    (1,5 Mio. Euro Umsatz; 40 Mitarbeiter) Interim im Finanz- und Rechnungswesen. Der kaufmännische Bereich war wg. internen Gründen und beinahe Insolvenz zusammengebrochen. Zügige Erstellung eines Geschäftsplans für Banken und ¼-jährliches Reporting. Stetiger Ausbau des Marketings bis hin zur Kooperationen mit gleichartigen Firmen. Entwicklung neuer Produkte mit dem Geschäftsführer. Assistierung der laufenden Buchhaltung und Einschulung Mitarbeiter.